Suche
MENU
  • Ausdrücke
  • Systemarchitektur nach Projekttyp
  • Benutzer und Berechtigungen
  • Konfiguration in TapHome

    SIP server for your doorbell is Core unit. Therefore it should have static IP address. TapHome tunnelling server is used to transfer audio and low framerate snapshots from camera, if you are receiving call outside local network. Multiple phone numbers can be mapped to different TapHome users or groups. Also it is possible to control relays that are located on doorbell. On Android and iOS, push notifications are received as regular VoIP phone calls.

    SIP-Server für Ihre Türklingel ist Core-Einheit. Daher sollte es eine statische IP-Adresse haben: https://taphome.com/en/support/332431441. Der TapHome-Tunnelserver wird zum Übertragen von Audio- und Schnappschüssen mit niedriger Bildrate von der Kamera verwendet, wenn Sie einen Anruf außerhalb des lokalen Netzwerks erhalten. Mehrere Telefonnummern können verschiedenen TapHome-Benutzern oder -Gruppen zugeordnet werden. Es ist auch möglich, Relais zu steuern, die sich an der Türklingel befinden. Unter Android und iOS werden Push-Benachrichtigungen als normale VoIP-Anrufe empfangen.

    Hinzufügen einer neuen IP-Kamera und einer neuen Türklingel-CCU

    Wählen Sie unter Einstellungen / Hardware "Neue Schnittstelle hinzufügen" und dann IP-Kamera & Türklingel-CCU:

    Grundparameter

    Nach dem Anlegen einer neuen CCU stellen Sie bitte die Basisparameter ein oder verwenden Sie die Standardwerte:

    Wählen Sie als SIP-Koordinator UDP-Port - Standardwert 5060.

    Benutzerzuordnungen

    Es ist erforderlich, SIP-Benutzer (Telefonnummern), die in Türklingel definiert sind, TapHome-Benutzern zuzuordnen. Klicken Sie dazu bitte auf SIP-Benutzerzuordnungen. Standardmäßig sind alle Benutzer vordefiniert. Dies bedeutet, dass alle SIP-Telefonanrufe TapHome-Benutzern zugeordnet werden, die für diesen Benutzer definiert sind:

    Klicken Sie auf den Standard-SIP-Benutzer oder definieren Sie einen neuen SIP-Benutzer und klicken Sie darauf. Daraufhin wird der folgende Bildschirm mit der Definition der Benutzerzuordnung geöffnet:

    Wählen Sie Gruppen aus, die Sie für SIP-Benutzer zuordnen möchten, oder klicken Sie auf "Neuen Benutzer hinzufügen" und wählen Sie Benutzer aus den von TapHome definierten Benutzern aus:

    Nach Auswahl der Benutzer kehren Sie bitte zurück, um die Änderungen der Zuordnung zu speichern.

    Geräte hinzufügen

    Um IP-Kamera oder Türglockengerät hinzuzufügen, richten Sie bitte zuerst Ihre Kamera oder Türglockenvorrichtung ein. Befolgen Sie die Geräteeinstellungen: Gerätekonfiguration:https://taphome.com/en/support/238485507

    Wenn das Gerät eingerichtet ist, klicken Sie im Hauptbildschirm der CCU auf "ADD DEVICE".

    Wählen Sie aus vordefinierten Typen oder wählen Sie Unbekanntes Gerät:

    Wenn das Gerät ONVIF-fähig ist, finden Sie es in der Liste der angebotenen Geräte:

    Wenn Ihr Deice in der Liste ist, klicken Sie bitte darauf und folgen Sie den nächsten Einstellungen.

    Wenn das Gerät nicht in der Liste ist, klicken Sie auf "ENTER IP ADDRESS" und geben Sie die IP-Adresse des Geräts im nächsten Bildschirm ein:

    Gerätegrundparameter

    Nach dem Hinzufügen des Geräts werden die Diensteinstellungen für das Gerät geöffnet:

    Füllen Sie die ATTRIBUTE wie für jedes andere Gerät. Geben Sie dann mindestens Benutzer und Kennwort ein und wählen Sie Authentifizierungstyp - je nach Gerätetyp. Bitte ändern Sie diesen Wert nicht für vordefinierte Geräte. Der häufig verwendete Authentifizierungstyp ist Digest. Wenn diese Parameter eingestellt sind, klicken Sie auf "VERBINDUNG PRÜFEN". Wenn die Parameter korrekt eingestellt sind, werden die Geräteinformationen angezeigt:

    Falls die Parameter nicht richtig eingestellt sind oder die IP-Adresse des Geräts nicht richtig eingestellt ist oder das Gerät ONVIF nicht unterstützt, wird der folgende Bildschirm angezeigt:

    Bitte überprüfen Sie anschließend erneut alle Parameter und versuchen Sie erneut, die Geräteverbindung zu überprüfen.

    Lokale Netzwerkeinstellungen

    Wenn alle Vorschauschritte erfolgreich waren, ist die gültige lokale IP-Adresse bereits definiert. Falls das Gerät einen anderen HTTP- und RTPS-Standardport verwendet, stellen Sie ihn bitte entsprechend ein:

    Remote-Netzwerkeinstellungen

    Wenn Sie das Gerät nicht nur in Ihrem lokalen Netzwerk verwenden möchten, müssen Sie die Remote-IP-Adresse des Geräts einrichten. Wenn der HTTP-Port und der RTSP-Port über einen lokalen Router geroutet werden, müssen diese Ports in der Regel abgestimmt und die korrekten Tunnel-Port-Werte festgelegt werden:

    Video-Streams

    Es können zwei Videostreams vom Gerät verwendet werden - zum Anzeigen des Videos mit niedriger Auflösung und zum Anzeigen des Videos mit hoher Auflösung. Bitte wählen Sie auch den Stream-Typ aus - für Videos mit niedriger und hoher Auflösung muss derselbe Stream-Typ verwendet werden.

    Wenn Sie auf den Stream klicken, werden die Gerätestreams für ONVIF-fähige Geräte aufgelistet. Wählen Sie einen dieser Streams aus oder wählen Sie einen benutzerdefinierten Stream aus und füllen Sie ihn manuell aus:

    Schnappschuss

    Definieren Sie den Pfad zum Snapshot für das Gerät. Dies wird beispielsweise für Türklingelgeräte verwendet, um das Bild zu speichern, wenn der Anruf vom Gerät aus initialisiert wird.

    Wenn Sie erneut auf den Pfad für ONVIF-fähige Geräte klicken, wird die Schnappschussliste angezeigt.

    Andere

    Eingebaute Geräte

    Es können eingebaute Relais verwendet werden - zum Öffnen der Tür, zum Schalten von Licht oder zur Alarmsignalisierung. Es gibt zwei Arten von unterstützten Switches: HTTP-Switches und ONVIF-Switches.

    Bei bekannten Geräten wird der HTTP-Schalter für das Öffnen der Tür automatisch mit dem Hauptgerät hinzugefügt.

    Um einen zusätzlichen HTTP-Switch oder ONVIF-Switch hinzuzufügen, klicken Sie auf "HTTP-Switch hinzufügen" oder "ONVIF-Switch hinzufügen".

    Der HTTP-Switch wird immer hinzugefügt - und Sie müssen die Parameter für den http-Befehl ON und den Befehl OFF ausfüllen und das Timeout ausschalten, falls es sich um einen monostabilen Switch handelt:

    ONVIF-Schalter werden nur hinzugefügt, wenn sie noch nicht vorhanden sind. Der ONVIF-Switch verfügt über ein sogenanntes Identifikationstoken, und nur ein Switch mit demselben Token wird automatisch hinzugefügt.

    Aktionsschaltflächen

    Es können Tasten konfiguriert werden, die auf dem Hauptbildschirm der IP-Kamera / Türklingel angezeigt werden. Verwenden Sie die Schaltfläche "Hinzufügen" in den AKTIONSTASTEN, um das Switch-Gerät aus der Liste der Geräte auszuwählen:

    Die hinzugefügte Schaltfläche wird dann auf dem Hauptbildschirm angezeigt: